#standwithukraine
It looks like the language of your system is not German. You can switch to the English website if you want. Switch to English

Akkus für Mobilgeräte

Ein Akkumulator, kurz Akku, ist ein galvanisches Element, das wieder aufgeladen werden kann. Es besteht aus einem Elektrolyten und zwei Elektroden. Damit sind Akkus wie Batterien in der Lage, auf elektrochemischer Basis elektrische Energie zu speichern und abzugeben. Für Mobilgeräte kommen größtenteils Lithium-Ionen-Akkus zum Einsatz. Der Oberbegriff beschreibt Formen von Akkus auf Basis von Lithium-Verbindungen.

Lithium-Ionen-Akkus sind für die Verwendung in mobilen Geräten besonders gebräuchlich, da sie leichte und kleine Akkus darstellen. So können die Maße der mobilen Geräte mit neuen Generationen stets kompakter werden. Auch sind sie schnellladefähig und haben im Vergleich zu anderen Akkumulatortypen eine höhere spezifische Energie. Mobile Geräte werden zudem mit Akkus betrieben, weil sie regelmäßig benutzt werden und einen nicht vernachlässigbaren Strombedarf haben. Durch ihre mobile Verwendung, also ohne die ständige Verbindung zum Stromnetz, ist ein wiederaufladbarer Energiespeicher notwendig. Anwendung finden Akkus neben Mobiltelefonen auch in Laptops, Tablets und mobilen Werkzeugen wie Bohrmaschinen.

Mobilfunk Akkus

Welche Prüfverfahren sind für Akkus für Mobilgeräte relevant?

Batterien/Akkus für Mobilgeräte müssen mehreren Sicherheitstests unterzogen werden. Dabei soll festgestellt werden, wie sich die Akkus unter extremen Bedingungen verhalten. Die Tests gehen bewusst über normale alltägliche Beanspruchungen hinaus. Beispielsweise untersucht ein Verfahren die Auswirkung einer überdurchschnittlichen Einwirkung von Hitze auf den Akku. Andere Methoden prüfen ihre Reaktion auf mechanische Höchstbelastungen wie einem freien Fall oder ob der Akku feuerbeständig ist. Solche Sicherheitstests sind wichtig, um Gefahren wie eine plötzliche Entzündung des Akkus für den Benutzer ausschließen zu können.

Batterien bzw. Akkus müssen auch einem Leistungstest bzw. Perfomancetest unterzogen werden. Sie geben Aufschluss über die Energieleistung des jeweiligen Prüflings und über die Lebensdauer einzelner Zellen. So kann bestimmt werden, wie schnell die Akkus altern und von welchen Faktoren die Alterung beeinflusst wird. Auch positive Einflussfaktoren auf die Lebensdauer von Akkus können mit Performancetest belegt werden. Dabei sind mechanische, thermische, elektrische und klimatische Tests durchzuführen.

Prüfungen für Akkus

Benötigen Sie Prüfungen für Akkus? Natürlich können Sie auch Prüfungen für andere Produkte anfragen.