#standwithukraine
It looks like the language of your system is not German. You can switch to the English website if you want. Switch to English

MIC-Zertifizierung oder TELEC-Zertifizierung

MIC ist das japanische Ministerium für innere Angelegenheiten und Kommunikation. Diese Behörde regelt unter anderem den Marktzugang für Funk- und Telekommunikationsprodukte in Japan. Zwei wichtige Rechtsvorschriften in diesem Zusammenhang sind das japanische Rundfunkgesetz (Radio Law) und das japanische Telekommunikationsgesetz (Telecom Business Law). Um die Einhaltung dieser Gesetze nachzuweisen, müssen Unternehmen, die auf dem japanischen Markt Fuß fassen wollen, ein als TELEC bezeichnetes Zertifizierungsverfahren durchlaufen, das je nach Produkt, das auf den Markt gebracht werden soll, unterschiedlich sein kann. Dabei kann es sich um eine SRE-Typenzertifizierung, eine SRE-Chargenzertifizierung (Batch Certification) oder eine Konformitätserklärung (Declaration of Conformity, DoC) handeln. In vielen Fällen spielt eine sogenannte registrierte Zertifizierungsstelle (RCB), die vom MIC ernannt wird, eine wichtige Rolle. Nach Abschluss des Prozesses wird das Produkt mit einem TELEC-Zeichen versehen, das sich entweder auf das Radio Law oder das Telecom Business Law oder auf beide bezieht.

Japan Zertifizierung

Welche Produkte benötigen eine MIC-Zertifizierung / TELEC-Zertifizierung?

Zu den Produkten, die eine MIC-Zertifizierung benötigen, gehören Telefone, Router, Faxgeräte und viele andere Produkte mit eingebauten Funktechnologien wie WiFi, GSM, LTE, Bluetooth, UWB, ZigBee oder RFID. Diese Produkte werden als Specified Radio Equipment (SRE) oder in einigen Fällen als Special Specified Radio Equipment (SSRE) bezeichnet. Eine weitere relevante Kategorie sind so genannte Hochfrequenzgeräte wie Schweißgeräte, Mikrowellen oder Ultraschallgeräte. Eine dritte Kategorie, die Extremely Low-Power Devices (ELP), benötigen keine obligatorische Zulassung, können aber auf freiwilliger Basis registriert werden.

Was benötige ich für die MIC-Zertifizierung / TELEC-Zertifizierung?

Das Verfahren für die MIC-Zertifizierung kann von Produkt zu Produkt variieren, aber dies sind die häufigsten Schritte:

  • Der Hersteller oder Händler muss einen Lizenzantrag beim MIC einreichen.
  • Testmuster und technische Unterlagen müssen zur Typprüfung und Bewertung an ein RCB geschickt werden.
  • Nach erfolgreicher Zertifizierung muss die korrekte MIC-Produktkennzeichnung auf dem Produkt angebracht werden.
  • Schließlich wird das Produkt beim MIC registriert.

Was bietet testxchange?

testxchange unterstützt OEMs, Hersteller, Distributoren und Einzelhändler aus der ganzen Welt bei ihren Bemühungen um den Zugang ihrer Produkte in die Europäische Union (EU). Als Ihr zuverlässiger Partner erledigen wir alle notwendigen Prüfungen und Zertifizierungen, damit Ihr Produkt schnell und kosteneffizient mit der notwendigen CE-Kennzeichnung versehen werden kann. Um den gesetzlichen Anforderungen stets gerecht zu werden, ist es von großem Interesse, sich über alle Änderungen der Vorschriften auf dem Laufenden zu halten. testxchange übernimmt auch dies für Sie. Haben Sie noch Fragen dazu, was Sie brauchen, um Ihr Produkt für den EU-Marktzugang vorzubereiten? Stellen Sie einfach eine kostenlose Anfrage, um Klarheit über die nächsten Schritte zu erhalten!

Benötigen Sie eine MIC Zertifizierung?

Wenn Sie Unterstützung bei der Zertifizierung haben, können Sie gern Kontakt zu uns aufnehmen.