It looks like the language of your system is not German. You can switch to the English website if you want. Switch to English

Korrosionsprüfung

Was versteht man unter Korrosionsprüfung?

Bei der Korrosionsprüfung werden Materialien oder Maßnahmen zum Korrosionsschutz auf eine Wechselwirkung mit der Umgebung geprüft, die zu einer Verschlechterung des Materials oder von Beschichtungen und Überzügen führt (vgl. DIN EN ISO 8044). Eine mögliche Wechselwirkung kann einen Werkstoff oder ein Bauteil in seiner physikalischen Eigenschaft und im Aussehen verändern oder auch mechanisch beschädigen. Geprüft wird also, ob etwa Metall in einer bestimmten Umgebung auf zum Beispiel Temperatur, Feuchtigkeit, Säure oder mit anderen Materialien reagiert.

Da die Faktoren, die Korrosionen an sämtlichen Materialien bewirken können, sehr vielseitig sind, gibt es zahlreiche Prüfmethoden nach unterschiedlichen Normen und Verordnungen. Anhand der Korrosionsprüfungen lassen sich im Labor mögliche Umwelteinflüsse nachstellen. So lässt sich erkennen, ob eine Wechselwirkung mit dem zu prüfenden Material besteht. Häufige Anzeichen für typische Korrosionen sind unter anderem Lochfraß bei Metallen durch Oxidation (Rostbildung) oder Blasenbildung bei Lacken. Genauso kann Materialverlust oder eine Rissbildung auf Korrosion hinweisen. Die Klima- und Korrosionsbeständigkeit von Materialien kann in einzelnen Verfahren oder in kombinierten Tests untersucht werden.

Korrosionsprüfung

Eine oft verwendete Methode der Korrosionsprüfung ist der Salzsprühnebeltest, für den es verschiedene Verfahren und Normen gibt (z. B. ASTM B117, DIN EN ISO 9227, ASTM G85). Dabei wird der Werkstoff mit einer Salzlösung besprüht, die eine Korrosion bewirken kann. Weitere Prüfmethoden für Bauteile oder Schutzarten wie Verpackungen sind etwa die Kondenswasserprüfung, die Temperatur-Klimawechselprüfung (z. B. DIN EN 60068-2-14), die Reibkorrosionsprüfung oder die Prüfung auf Spannungsrisse und Interkristalline Korrosion (IK) (z. B. DIN 50908, DIN EN ISO 3651-1 oder SEP 1877).

Welche Produkte benötigen eine Korrosionsprüfung?

Korrosionen und ihre Folgen wie Materialversagen, Materialverlust oder Risse stellen Risiken für Mensch und Umwelt dar. Wechselwirkungen mit der Umgebung oder anderen Werkstoffen können in jedem Bereich auftreten. Daher ist die Prüfung von Materialien, Bauteilen und Schutzarten sehr wichtig für die unterschiedlichsten Industriezweige, Hersteller und Anwendungsgebiete.

  • Elektrotechnik (Küchen- und Haushaltsgeräte, elektrische Steckkontakte, Platinen, Leiterplatten), z.B. gem. ISO 9227: Korrosionsprüfungen in künstlichen Atmosphären - Salzsprühnebelprüfungen, oder gem. EN ISO 6957: Kupfer und Kupferlegierungen - Auffinden von Zugspannungen - 5 %- Ammoniakprüfung
  • Maschinen­, Stahl­ und Anlagenbau (Stahl, Edelstahl, Rohre, Stangen, Profile, Schweißnähte), z.B. gem. ISO 3651-1: Bestimmung der Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion oder DIN 50916-2: Prüfung von Kupferlegierungen; Spannungsrisskorrosionsprüfung mit Ammoniak
  • Transport- und Automobilindustrie (verchromte Kunststoffteile, Plaketten), z.B. gem. ISO 6270-2: Anstrichstoffe und Lacke - Beständigkeit gegen einen Teil der Feuchtigkeit oder Prüfungen nach der Normenreihe DIN EN ISO 60068-2-XX: Umwelt- und Klimaprüfungen
  • Luft- und Raumfahrt, Schiffbau (Lacke, Dichtungen, Schraubenköpfe), z.B. gem. DIN EN ISO 16701, DIN EN ISO 17864: Korrosion von Metallen und Legierungen

Wo kann ich Korrosionsprüfungen durchführen lassen?

Nahezu jegliche Belastungstests und Korrosionsprüfungen nach nationalen und internationalen Normen (DIN, EN, ISO, ASTM, NACE) können Sie mit testxchange einfach in Auftrag geben. Hierbei kommen diverse spezialisierte Partnerlabore zum Einsatz. Wir unterstützen Sie als OEM, Hersteller oder Einzelhändler weltweit, damit Sie sichere Produkte und Bauteile vertreiben können.

Dank des Netzwerks an qualifizierten Prüflaboren testen Sie mit testxchange sämtliche Materialien, Verbindungen und Korrosionsschutzarten für elektrische Produkte wie Haushaltsgeräte, für Automobilkomponenten oder andere Bauteile. Wenn Sie nicht sicher sind, welches Prüfverfahren für Ihr Produkt notwendig ist, helfen Ihnen unsere internen Projektingenieure jederzeit weiter.

Möchten Sie eine Korrosions-Prüfung durchführen?

Wenn Sie Unterstützung bei der Durchführung von Korrosions-Prüfungen haben, können Sie uns gern kontaktieren.