It looks like the language of your system is not German. You can switch to the English website if you want. Switch to English

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMC)

Was ist eine Prüfung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV)?

Bei der Prüfung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) wird die Wechselwirkung elektrischer und elektronischer Geräte mit ihrer Umgebung und mit anderen Geräten oder Systemen experimentell bewertet. Ziel der EMV-Prüfung ist es, die korrekte Funktion und den Betrieb elektrischer und elektronischer Geräte in einer elektromagnetischen Umgebung sicherzustellen.

Bei der EMV-Prüfung wird zum Beispiel die von einem Gerät verursachte Störaussendung bewertet. Das Gerät muss bei den Prüfungen zeigen, dass die elektromagnetische Emission unter einem Niveau liegt, das die korrekte Funktion innerhalb der vordefinierten Umgebung gewährleistet. Ein weiterer Aspekt der EMV-Prüfung besteht darin sicherzustellen, dass das zu prüfende Gerät bei Vorhandensein von Hochfrequenzstörungen (RFI) wie vorgesehen funktioniert, indem die Anfälligkeit oder Immunität des Geräts bewertet wird.

EMC

In den meisten Märkten wie der Europäischen Union (EU), den Vereinigten Staaten von Amerika (USA), dem Vereinigten Königreich (UK), Japan oder China gibt es strenge Vorschriften zur Einhaltung der EMV.

In der EU beispielsweise legt die Richtlinie über die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) 2014/30/EU die Vorschriften für die elektromagnetische Verträglichkeit im Detail fest. Es ist erwähnenswert, dass die EMV-Richtlinie für einige Produkttypen durch bestimmte andere Vorschriften außer Kraft gesetzt wird, wie z. B. die Kfz-Verordnung (EG) 661/2009, die Richtlinie über Funkanlagen (RED) 2014/53/EU oder die Verordnung über Medizinprodukte (MDR) 2017/745.

Welche Produkte müssen EMV-geprüft werden?

Elektronische Geräte aus vielen Anwendungsbereichen können potenziell ihre Umgebung oder andere Geräte stören und müssen daher möglicherweise einer EMV-Prüfung unterzogen werden. Zu den Geräten, die einer EMV-Prüfung unterzogen werden müssen, gehören z. B.:

Unterhaltungselektronik wie Haushaltsgeräte wie Geschirrspüler, Waschmaschinen, Backöfen, Toaster usw. werden z.B. nach folgenden Normen geprüft:

  • EN 55014-1:2017: Elektromagnetische Verträglichkeit - Anforderungen an Haushaltsgeräte, Elektrowerkzeuge und ähnliche Geräte - Teil 1: Störaussendung
  • EN 55014-2:1997: Elektromagnetische Verträglichkeit - Anforderungen an Haushaltsgeräte, Elektrowerkzeuge und ähnliche Geräte - Teil 2: Störfestigkeit - Produktfamiliennorm
  • EN 61000-3-2:2014: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 3-2: Grenzwerte - Grenzwerte für Oberschwingungsstromemissionen
  • EN 61000-3-3:2013: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 3-3: Grenzwerte - Begrenzung von Spannungsänderungen, Spannungsschwankungen und Flicker in öffentlichen Niederspannungsnetzen

Funkkommunikationsgeräte, wie z. B. Fernbedienungen, Telemetriegeräte, drahtlose Audiogeräte (drahtlose Lautsprecher oder Mikrofone) usw. benötigen eine EMV-Prüfung nach z. B. diesen Normen:

  • EN 301 489-1: Elektromagnetische Verträglichkeit und Funkspektrumangelegenheiten (ERM); Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) für Funkeinrichtungen und -dienste; Teil 1: Gemeinsame technische Anforderungen
  • EN 301 489-17: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) für Funkeinrichtungen und -dienste; Teil 17: Spezifische Bedingungen für Breitband-Datenübertragungssysteme; Harmonisierte Norm für elektromagnetische Verträglichkeit

IT-Geräte und Bürogeräte wie Drucker, Faxgeräte, Projektoren, Kopiergeräte, Aktenvernichter usw. werden auf EMV geprüft, z. B. nach

  • EN 55022:2010: Einrichtungen der Informationstechnik - Funkstöreigenschaften - Grenzwerte und Messverfahren, oder nach
  • EN 55024:2010: Einrichtungen der Informationstechnik - Störfestigkeitseigenschaften - Grenzwerte und Messverfahren

Telekommunikationsgeräte wie Mobiltelefone, Modems und Router, lokale Netzwerkgeräte (LAN), Multiplexer, digitale Switches usw. werden z.B. nach

  • EN 301 908-10 V4.2.2 geprüft: Elektromagnetische Verträglichkeit und Funkspektrumangelegenheiten (ERM); Basisstationen (BS), Repeater und Benutzergeräte (UE) für zellulare IMT-2000-Netze der dritten Generation;

Multimedia-Geräte wie Audio-Lautsprecher, DVD- und CD-Player, Verstärker, Fernsehgeräte usw. müssen nach speziellen Normen wie

  • EN 55032:2015 geprüft werden: Elektromagnetische Verträglichkeit von Multimediageräten - Anforderungen an die Störaussendung oder
  • EN 55035:2017: Elektromagnetische Verträglichkeit von Multimediageräten - Anforderungen an die Störfestigkeit

Wo kann ich EMV-Prüfungen durchführen lassen?

testxchange betreibt ein globales Netzwerk von Hunderten von Laboren, die auf EMV-Prüfungen spezialisiert sind. Wir unterstützen OEMs, Hersteller, Distributoren und Einzelhändler aus der ganzen Welt bei ihren Bemühungen, EMV-konforme und sichere Produkte auf die verschiedenen Märkte der Welt zu bringen.

Durch die Zusammenarbeit mit einem so umfangreichen Netzwerk von Prüflaboren ist testxchange in der Lage, EMV-Prüfungen für praktisch alle Arten von elektrischen Produkten aus Produktkategorien wie Haushaltsgeräte, Automobilkomponenten oder vernetzte Unterhaltungselektronik anzubieten.

Unsere hauseigenen Projektingenieure helfen Ihnen dabei, Ihren Bedarf an EMV-Prüfungen und -Zertifizierungen genau zu definieren und zu optimieren.

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner, um alle notwendigen EMV-Prüfungen und -Zertifizierungen für Ihre Produkte schnell, effizient und zu sehr wettbewerbsfähigen Preisen durchzuführen.

Über unser Netzwerk können wir EMV-Prüfungen anbieten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf:

  • EU-Vorschriften (CE-Kennzeichnung oder CE-Zertifizierung) wie die EMV-Richtlinie 2014/30/EU oder RED-Richtlinie 2014/53/EU
  • USA FCC, Titel 47 des Code of Federal Regulations, FCC Teil 15 und FCC Teil 18
  • China Zertifizierung durch CQC, ISCCC und CESI für China CCC Mark EMC Testing
  • Kanada EMC-Anforderungen gemäß ISED
  • Prüfung nach einer Vielzahl von Industrienormen, wie z. B. der Norm für Umwelttests von Avionik (DO-160), den Militärnormen der Vereinigten Staaten (MIL-STD) oder den britischen Verteidigungsnormen (DEF-STAN), um nur einige zu nennen