It looks like the language of your system is not German. You can switch to the English website if you want. Switch to English

Mikrobiologische Prüfung

Was ist eine mikrobiologische Prüfung?

Verfahren, die Mikroorganismen wie Viren, Bakterien, Schimmelpilze oder Hefen nachweisen, werden als mikrobiologische Prüfungen bezeichnet. Die Verfahren können z. B. auf Trinkwasser, Lebensmittel, pharmazeutische Produkte oder Nahrungsergänzungsmittel nach einer entsprechenden Probenentnahme angewendet werden, um den mikrobiologischen Status der Proben zu bestimmen. Eine solche Untersuchung gewährleistet beispielsweise die Produktsicherheit, indem eine mikrobiologische Kontamination ausgeschlossen wird.

Prüfungen von Lebensmitteln bilden einen Anwendungsbereich für mikrobiologische Prüfungen. Mit entsprechenden Methoden können Keime wie Salmonellen, Kolibakterien, Campylobacter, Legionellen oder Listerien (Listeria monocytogenes) nachgewiesen werden. Der Nachweis dieser Krankheitserreger und Organismen in oder auf Lebensmitteln trägt dazu bei, Hygiene und Sicherheit zu gewährleisten und die Risiken für die menschliche Gesundheit zu mindern.

mikrobiologischePrüfungen.jpeg

Mikrobiologische Tests können Schnellmethoden wie etwa der VIDAS Salmonella Test (VST ) sein. Aber auch andere moderne Verfahren wie ELISA-Tests oder PCR-Tests kommen im Kontext der mikrobiologischen Prüfungen zum Einsatz. Zudem gibt es die Möglichkeit, Verlaufsuntersuchungen durchzuführen, die zur Ermittlung bzw. Kontrolle des Mindesthaltbarkeitsdatums eines Lebensmittels dienen. Die Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie stellt dafür Warn- und Richtwerte zur Verfügung, anhand derer die Ergebnisse der Prüfungen beurteilt werden.

Einen weiteren Teilbereich stellt die mikrobiologische Prüfung von Medizinprodukten dar. Solche Tests bewerten das Risiko einer mikrobiellen Kontamination für sterile und nicht sterile Medizinprodukte. Außerdem weisen sie mikrobielle Verunreinigungen nach. Die in diesem Kontext relevanten Standards – bezüglich der Bewertung des Risikos und der Sicherheitsverfahren – sichern generell die Qualität der Gesundheitsversorgung. Demnach werden die Gefahren von Infektionen für Patienten erheblich minimiert. Geeignete Testverfahren sind der Nachweis von Endotoxinen, die Bestimmung der Keimzahl oder der Nachweis über die Sterilität eines Produkts.

Welche Produkte benötigen eine mikrobiologische Prüfung?

Eine mikrobiologische Prüfung ist unter anderem für Lebensmittel meist vorgeschrieben. Hersteller von Lebensmitteln müssen verhindern, dass ihre Erzeugnisse bei der Produktion oder Verarbeitung mit Mikroorganismen kontaminiert werden. Auch für Medizinprodukte ist eine regelmäßige mikrobiologische Prüfung vorgeschrieben. In der Praxis sind z.B. folgende Produkte mittels mikrobiologischer Prüfungen zu untersuchen:

  • Lebensmittel, z.B. gem. DIN 10955: Sensorische Prüfung - Prüfung von Packstoffen und Packmitteln für Lebensmittel
  • Medizinprodukte (sterile und nicht sterile Medizinprodukte, Arzneimittel, Verpackungen für Medizinprodukte), z.B. gem. DIN EN ISO 11737-2: Sterilitätstest von Medizinprodukten
  • Küchenartikel oder Lebensmittelzubehör, z.B. gem. DIN 10955: Sensorische Prüfung - Prüfung von Packstoffen und Packmitteln für Lebensmittel
  • Trinkwasser, z.B. gem. ASTM F1094 - 87 (2020): Standard-Prüfverfahren für die mikrobiologische Überwachung von Wasser, das für die Verarbeitung von elektronischen und mikroelektronischen Geräten verwendet wird, durch ein direktes Druckentnahmeventil und durch die Methode des presterilisierten Plastikbeutels
  • Oberflächen von Geräten (Desinfektionszustand), z.B. gem. DIN EN 13697: Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika - Quantitativer Oberflächen-Versuch zur Bestimmung der bakteriziden und/oder fungiziden Wirkung chemischer Desinfektionsmittel auf nicht porösen Oberflächen in den Bereichen Lebensmittel, Industrie, Haushalt und öffentliche Einrichtungen - Prüfverfahren und Anforderungen ohne mechanische Behandlung
  • Tierische und pflanzliche Rohstoffe, z.B. gem. ASTM D7847 - 17: Standard-Leitfaden für die Durchführung von Vergleichsstudien für mikrobiologische Prüfverfahren
  • Kühlturmwasser, lüftungstechnische Anlagen, z.B. gem. VDI 6022: Hygieneanforderungen für raumlufttechnische Anlagen
  • Kosmetikprodukte, z.B. gem. ISO 17516: Mikrobiologische Grenzwerte für Kosmetik

Wo kann ich eine mikrobiologische Prüfung durchführen lassen?

Mikrobiologische Prüfungen können Sie mit testxchange durchführen lassen. Dafür steht testxchange ein umfassendes Netzwerk zur Verfügung, das eine Vielzahl von spezialisierten Laboren und Spezialisten umfasst. So können Sie Ihre Produkte nach internationalen und nationalen Standards und Normen wie DIN, EN, ASTM, ISO und NACE testen lassen – von der Probenentnahme über die Analyse bis zur Auswertung bzw. Einordnung der Ergebnisse.

Als Hersteller, Weiterverarbeiter und Einzelhändler berät Sie testxchange mithilfe erfahrener, interner Projektingenieure, um die für sie notwendige mikrobiologische Prüfung ausfindig zu machen. Nach umfassender Beratung wählen Sie so das geeignete Prüflabor aus und lassen die Tests effizient, schnell und kostengünstig durchführen.

Möchten Sie mikrobiologische Prüfungen durchführen?

Wenn Sie Unterstützung bei der Durchführung von mikrobiologischen oder anderen Prüfungen haben, können Sie uns gern kontaktieren.